BAD LAER: Abrissarbeiten zwischen Sporthallen gestartet

Foto: Björn Kaisen
Untertitel: Machten sich gemeinsam ein Bild vom Fortgang der Sporthallensanierung: Frauke Leiß, Stefanie Baalmann, Bürgermeister Tobias Avermann, Jens Giesker, Architekt Josef Ossege, Jürgen Mentrup, Christoph Hehmann (v.l.n.r.)

Es ist soweit: Am Montag rückte der Bagger an, um mit den Abrissarbeiten am Umkleide- und Sanitärtrakt der Bad Laerer Sporthallen zu beginnen. Zunächst im Innenraum und ab der kommenden Woche von außen wird das ca. 650 qm große Gebäude abgetragen, wie Unternehmer Christoph Hehmann mitteilt. Im Anschluss beginnt der Neubau. Währenddessen sind auch die Sanierungsarbeiten in der alten Sporthalle bereits in vollem Gange. Bürgermeister Tobias Avermann zeigt sich zufrieden mit dem Fortschritt der Arbeiten: „Wenn es so weiterläuft, kann die sanierte Halle schon ab Dezember wieder in den Spielbetrieb gehen.“

Als besondere Herausforderung stellte sich der Übergangsbetrieb dar. Die Gemeinde Bad Laer hatte auf Wunsch der Sportlerinnen und Sportler Umkleide- und Duschcontainer aufstellen lassen. Ein Zugang zur großen Halle über den Bereich des Haupteingangs soll den Betrieb mittels einer eigens gesetzten Bautür während der Abriss- und Bauphasen sicherstellen.  „Wir haben die Lösung in enger Abstimmung mit den Vereinen und Schulen gestrickt“, erklärt Fachbereichsleiter Jens Giesker.

Hauptnutzer der Sporthallen sind der SV Bad Laer und die Schulen. Auch der Sportvereinsvorsitzende Jürgen Mentrup sowie die Schulleiterinnen Stefanie Baalmann (Geschwister-Scholl-Oberschule) und Frauke Leiß (Grundschule am Salzbach) freuen sich über den Startschuss und auf die neue Qualität der Sportstätten im direkten Schulumfeld.

Der Gemeinderat hatte den Neubau des Umkleide- und Sanitärtraktes sowie die Sanierung der alten Sporthalle nach umfassenden Beratungen ermöglicht. Bei optimalem Verlauf gehen der ausführende Architekt Josef Ossege und die Gemeinde Bad Laer von einer noch ca. siebenmonatigen Bauzeit aus. Zielsetzung zur Fertigstellung des Neubaus ist Anfang Juni 2020.

 

Zurück