Kindermeilen: Abschlussveranstaltung im Zoo

Foto: Aileen Rogge | Im Zoo Osnabrück fand jetzt die Abschlussfeier der Kindermeilen-Kampagne statt.

Kindergartenkinder zeigen, wie Klimaschutz geht: Mädchen und Jungen sammelten „Grüne Meilen“

Osnabrück. 34 Kindergärten mit rund 1.570 Kindern aus Landkreis und Stadt Osnabrück zeigen, wie Klimaschutz geht: Die Mädchen und Jungen beteiligten sich an der europaweiten Kindermeilen-Kampagne des Klima-Bündnisses. Zusammen sammelten sie 31.900 Meilen. Die Abschlussveranstaltung fand jetzt im Osnabrücker Zoo statt, wo die Kinder ihre Urkunden erhielten.

Was steckt hinter der Kindermeilen-Kampagne? In den vergangenen Wochen hatten die Mädchen und Jungen in Sammelheften dokumentiert, wie sie Alltagswege klimafreundlich zurücklegen – also zu Fuß, mit Roller und Fahrrad oder per Bus und Bahn. Die gesammelten „Grünen Meilen“ wurden zusammengezählt und sollen den Teilnehmern der UN-Klimakonferenz, die Ende des Jahres in Chile stattfindet, überreicht werden. Die Aktion ist damit eine Aufforderung an die Politikerinnen und Politiker, sich stärker für den Klimaschutz zu engagieren.

„Die Kindermeilen-Kampagne zeigt den Kindern, dass tatsächlich jeder etwas für den Klimaschutz tun kann“, sagte Sophie Rotter, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Osnabrück. Erfreut zeigte sie sich außerdem, dass 2019 noch mehr Mädchen und Jungen an der Kampagne teilgenommen hatten als im Vorjahr. Diesmal sammelten sie 31.900 Klimameilen für klimafreundliche Mobilität, klimafreundliche Ernährung und Energiesparen.

Die Kindermeilen-Kampagne ist Teil des Klimaschutzes in der Region. Stadt und Landkreis haben sich das Ziel gesetzt, den Energieverbrauch bis zum Jahr 2050 zu halbieren und den Ausstoß an klimaschädlichem Kohlendioxid um 95 Prozent zu verringern. Ein wesentlicher Ansatzpunkt ist der Straßenverkehr, der für rund ein Fünftel der CO2-Emissionen in Deutschland verantwortlich ist.

Die Kindermeilen-Kampagne wird durch das europäische Klimabündnis durchgeführt. In Stadt und Landkreis Osnabrück ist sie Baustein des Projekts „Klimaschutzes in Kindergärten“. So wird etwa in Fortbildungen für die Erzieherinnen und Erziehern vermittelt, wie das Thema Klimaschutz mit viel Spaß in den Kindergartenalltag integriert werden kann. Ein weiterer Unterstützter ist der Osnabrücker Zoo, wo – wie schon im Vorjahr – das Abschlussfest stattfand. Für Stimmung sorgten zudem „Frank und seine Freunde“, die mit den Kindern den Umweltsong „Licht aus“ anstimmten.

 

 

Zurück