Online-Shop: T-Shirt-Kauf unterstützt lokale Händler

Bild: Stadt Versmold v.l. Bürgermeister Michael Meyer-Hermann und Jan Bentfeld (Agentur Mayfeld) werben für die Aktion

Die Agentur mayfeld und die Stadt Versmold möchten die von den Folgen der Corona-Krise betroffenen lokalen Unternehmen in Versmold noch stärker unterstützen. Auf der Plattform „Versmold handelt“ wurde ein Online-Shop integriert. Mit dem Kauf eines T-Shirts wird lokalen Händlern und Dienstleistern mit einer Spende geholfen. Die Plattform „Versmold handelt“ bietet mit dem Kauf eines T-Shirts und der damit verbundenen Spende eine zusätzliche Möglichkeit zu einer kleinen, aber vielleicht notwendigen Unterstützung. Im Gegenzug erhalten die Spender ein Logo-T-Shirt aus Versmold.

Das „Coronavirus“ bestimmt unseren Alltag und schränkt das Geschäftsleben stark ein. Besonders hart trifft es den lokalen Handel, dessen Existenz in Gefahr ist. In Zeiten der Pandemie sind die Türen vieler Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister geschlossen. Zu ihnen kommt kein Gast mehr, kein Kunde und somit kein Geld in die Kasse. Auf der Online-Plattform „Versmold handelt“ machen Gewerbetreibende in Versmold auf ihr Geschäft und geänderte Öffnungszeiten oder Abhol- und Lieferservice aufmerksam. Alle Angebote werden auf der Internetseite gebündelt und können über eine Branchenzuordnung vom Kunden gefunden werden. Mit wenigen Klicks ist ein Überblick über aktuelle Waren und Dienstleistungen in Versmold möglich. Darüber hinaus ist nun eine Unterstützung durch den Kauf eines T-Shirts im Online-Shop möglich, der damit zu einer kleinen Einnahme der Händler vor Ort beiträgt.

Die Shirts werden regional gekauft und bedruckt. Für den Preis von 25 Euro gibt es ein T-Shirt, zehn Euro davon gehen an die Geschäfte, mit dem übrigen Geld werden die Kosten für Herstellung, Druck, Online-Shop und Versandkosten gedeckt. Das Shirt wird nach dem Kauf verschickt. Die Geschäftsleute können sich bei der Agentur mayfeld melden und werden in die Liste für Spenden aufgenommen. Käufer bestimmen selbst, welches Geschäft sie mit dem Kauf eines T-Shirts unterstützen möchten, das sie aus einer Liste auswählen können.

„Wir wollen wir mit der Aktion Danke sagen an all die lokalen Geschäfte, die gerade mit ihren Betrieben durch schwere Zeiten gehen. Und wir versuchen so zumindest ein kleines Stück weit dazu beizutragen, dass Versmold nach der aktuellen Krise noch so bunt und vielfältig ist wie in der Zeit davor.“ sagt Bürgermeister Michael Meyer-Hermann. Die Stadtverwaltung unterstützt die Plattform finanziell und versucht auch zusammen mit der IGEV Wege zu finden, die Einkaufsstadt am Leben zu erhalten. „Neben den Rettungspakten des Landes und Bundes können kleine Aktionen Hoffnung geben und motivieren, weiter zu machen. Jeder tut in dieser Krise was möglich und nötig ist, um gemeinsam diese Zeit durchzustehen.“ stellt der Bürgermeister fest.

Auf dem Shirt ist vorne „#saustark“ zu lesen und auf dem Rücken Versmold mit dem Wurstträger des „Schweinebrunnes“. Die Entwürfe kommen von der Agentur mayfeld und sollen über die Krise hinaus eine Identifikation mit dem Ort Versmold schaffen.

Nähere Informationen sowie die Möglichkeit zur Bestellung gibt es auf www.versmold-handelt.de .

Zurück